Festsitzende Zahnspange

Welche Behandlungsmethoden kommen bei uns zum Einsatz?


In der Kieferorthopädie werden herausnehmbare und festsitzende Geräte eingesetzt. Die Behandlungsapparatur wird ausschließlich durch die Zahn- und Kieferfehlstellung sowie die vorgesehene Art der Zahnbewegung bestimmt.



Festsitzende Geräte:


Sie bestehen aus ringförmigen Bändern mit aufgeschweißten Schlössern und Röhrchen sowie einzelnen, direkt auf die Zähne geklebten Brackets (Schlössern). Die Bänder und Brackets werden mit Drahtbögen verbunden. Mit diesen hochelastischen Drahtbögen werden genau dosierte Kräfte übertragen, die die Zähne im Kiefer an die korrekte

Stelle bewegen. Im Bereich der Brackets bieten wir verschiedene Arten (z.B. nickelfreie Minibrackets, Low Force Brackets "Selbstlegierende Brackets") an. Auch über verschiedene Arten von Bögen wie verseilte oder auf Mundtemperatur wirkende Bögen aus der Weltraumtechnologie oder besonders sanfte und schonende Bögen mit unterschiedlicher Kraftabgabe für jeden einzelnen Zahn (Bioforcebögen) werden wir Sie auf Wunsch informieren. Anstelle der normalerweise aus Metall gefertigten Brackets können auf besonderen Wunsch zahnfarbene glasklare sich nicht verfärbende Brackets aus künstlichen Saphiren/Keramik sowie weiße teflonbeschichtete Bögen (siehe unsichtbare Zahnspange) verwendet werden, die auch hohen ästhetischen Anforderungen während der Behandlungszeit gerecht werden.